Organisatorisches

Unsere Unterrichts- und Pausenzeiten

7.55 Uhr Aufstellen auf dem Schulhof
8.00 Uhr Unterrichtsbeginn
8.00 Uhr - 8.45 Uhr 1. Unterrichtsstunde
8.45 Uhr - 8.50 Uhr Pause (5 Minuten)
8.50 Uhr - 9.35 Uhr 2. Unterrichtsstunde
9.35 Uhr - 9.55 Uhr Frühstückspause und Spielpause (20 Minuten)
9.55 Uhr - 10.40 Uhr 3. Unterrichtsstunde
10.40 Uhr - 10.45 Uhr Pause (5 Minuten)
10.45 Uhr - 11.30 Uhr 4. Unterrichtsstunde
11.30 Uhr - 11.45 Uhr Spielpause (15 Minuten)
11.45 Uhr - 12.30 Uhr 5. Unterrichtsstunde
12.30 Uhr - 12.35 Uhr Pause (5 Minuten)
12.35 Uhr - 13.20 Uhr 6. Unterrichtsstunde

Wie melde ich mein Kind krank?

Sollte Ihr Kind aus Krankheitsgründen nicht am Unterricht teilnehmen können, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Anruf bis 8:00 Uhr in der Schule                       (Tel. 0212 - 247 13 20) oder
  • SMS an 0174 - 855 1087

Zusätzlich ist eine schriftliche Entschuldigung nötig, die ihr Kind mit in die Schule bringt, wenn es wieder gesund ist.

 

Bei einer Krankheit, die länger als 3 Tage dauert, ist eine ärztliche Bescheinigung erforderlich.

Ebenso ist eine ärztliche Bescheinigung nötig, wenn der krankheitsbedingte Fehltag unmittelbar vor oder nach den Ferien liegt.

Beurlaubung vom Unterricht

Sollte einmal eine dringende Familienangelegenheit anstehen, beantragen Sie die Beurlaubung vom Unterricht bitte vorher schriftlich bei der Klassenlehrerin. Vor oder nach den Ferien ist eine Beurlaubung nicht möglich. (SchulG-NRW 12-52 Nr. 21)

Gesundes Frühstück

Da wir als gute gesunde Schule besonders auf eine gesunde Ernährung im Unterricht achten, ist es wichtig, daran auch beim Einpacken des Frühstücks zu denken. Nicht zu empfehlen sind: gesüßte Getränke, Süßigkeiten oder Weißbrot. Denken Sie bitte immer daran, dass nur ein nahrhaftes Frühstück ein hohes Leistungsvermögen Ihrer Kinder gewährleistet. 

Versicherungsschutz

Trotz aller Bemühungen lassen sich Unfälle im Schulbereich leider nicht immer vermeiden. Ihre Kinder sind grundsätzlich durch die Unfallkasse NRW geschützt. Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf

  • Schulwege (zu Fuß)
  • Unterrichtsgänge, Wanderungen, Besichtigungen
  • Unterricht und Pausen sowie Sportunterricht
  • Schul- und Klassenfeiern
  • Jugendherbergsaufenthalte

Haftpflicht- (z.B. wenn Ihr Kind auf dem Nachhauseweg einen Schaden anrichtet) oder Vandalismusschäden (mutwillige Zerstörung fremden Eigentums) sind grundsätzlich nicht versichert. Hierfür empfehlen wir den Abschluss einer Familien-Haftpflichtversicherung.

Schwimmunterricht

Bitte achten sie darauf, dass Ihr Kind an Tagen mit Schwimmunterricht die Schwimmsachen dabei hat.

Folgende Sachen sollte Ihr Kind dabei haben:

  • Badeanzug oder Badehose
  • Handtuch
  • Duschgel (gekennzeichnet mit Name und Klasse)
  • Einkaufschip für den Schrank
  • Kopfbedeckung für den Nachhauseweg
  • Plastiktüte für die nassen Sachen

 

Die Kinder dürfen keinen Schmuck tragen (Unfallgefahr), deshalb bitten wir Sie, Ihr Kind daran zu erinnern, dass Ohrstecker, Ringe, Ketten, Armbänder, o.ä. zu Hause bleiben. Die Kleidung sollte einfach und selbstständig vom Kind zu handhaben sein (keine Strumpfhosen, Hemden, Blusen). Da aus organisatorischen Gründen nicht gewährleistet werden kann, dass sich nach dem Schwimmen alle Kinder ausgiebig die Haare waschen und föhnen, ist besonders in den Wintermonaten eine Kopfbedeckung ratsam.

Sportunterricht

Bitte achten sie darauf, dass Ihr Kind an Tagen mit Sportunterricht die Sportsachen dabei hat. 

Dazu gehören:

  • Sporthose
  • T-Shirt
  • Sportjacke zum Überziehen (besonders bei Sport im Freien ratsam)
  • feste Turnschuhe mit nicht-färbenden (hellen) Sohlen

Im Sportunterricht ist es verboten Schmuck zu tragen (Unfallgefahr), deshalb bitten wir Sie Ihr Kind daran zu erinnern, dass Ohrstecker, Ringe, Ketten, Armbänder, o.ä. zu Hause bleiben. Die Kleidung sollte einfach und selbstständig vom Kind zu handhaben sein (keine Strumpfhosen, Hemden, Blusen). Falls Ihr Kind Turnschuhe mit Schnürriemen hat, sollte es diese unbedingt auch selbst schnüren können.

Hitzefrei

Sobald sich der Sommer blicken lässt, entsteht immer die Frage nach "hitzefrei". Wir schicken unsere Schüler/innen immer nur nach vorheriger Ankündigung nach Hause. Am Tag vorher bekommen die Eltern Bescheid, ob "hitzefrei" geplant ist. Dies ist nur dann der Fall, wenn der Temperatur-Grenzwert in vielen Klassenräumen erreicht wird. Die ÜMi-Betreuung und OGS finden anschließend auch bei "hitzefrei" ganz normal statt.

Geld zum Bezahlen

Falls Ihr Kind Geld mit in die Schule bringen soll (z.B. für einen Ausflug o.ä.), geben Sie es ihm immer abgezählt mit. Dadurch entlasten Sie die Klassenlehrkraft enorm.