Betreuung an den Präsenztagen

Liebe Eltern,

Wir benötigen schnellstmöglich eine Information von den Eltern, deren Kinder aktuell in der Ümi oder OGS angemeldet sind: Möchten Sie den Platz an den Tagen, an denen ihr Kind zur Schule kommt, in Anspruch nehmen?
An den übrigen Tagen müssen wir uns auf die Notbetreuung beschränken, dann haben Sie keinen Anspruch.

Bitte melden Sie das so schnell es geht über Email an gs-boeckerhof@solingen.de

Vielen Dank!

Gruppeneinteilung Unterrichtstage ("Präsenzunterricht")

Liebe Eltern, 

über Sduiu erhalten Sie die Detail-Planung für die Präsenztage. Die Daten der Präsenztage haben Sie in der gestrigen Nachricht erhalten.

Sie finden hier

  • wann
  • durch welchen Eingang
  • in welchen Raum
  • zu welcher Lehrkraft
    Ihr Kind kommen soll.

Diese Planung gilt bis zu den Sommerferien. Die Gruppenzuordnung ist fest und unveränderlich, da wir die „Infektionsketten“ klein halten sollen.
Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass wir alle gleich behandeln – auch Geschwisterkinder müssen im Schulgebäude den gleichen Abstand haben. Da wir und die Kinder so viele neue Regeln beachten müssen, können wir uns nicht auf Ausnahmen einlassen.
Viele Grüße und ein schönes Wochenende, Petra Schrader

P.S. Haben Sie schon gemerkt, dass Sie sich bei Sdui die Nachrichten auch in andere Sprachen übersetzen lassen können? aussuchen können? 

Schulstart ab 11. Mai 2020 (Schulmail Nr. 20)

Liebe Eltern,

Nachdem die Schulmail Nr. 20 die Vorgaben für den Schulstart der Klassen 1 bis 3 regelt, kommen hier nun die Informationen speziell für unsere Schule. Den Link zur Schulmail hänge ich der Nachricht an.

Wir haben bei der Einteilung der Jahrgänge darauf geachtet, erst einmal jedem Jahrgang einen Wochentag zuzuordnen:
Klasse 3 montags (orange)
Klasse 2 dienstags (hellgrün)
Klasse 1 mittwochs (dunkelgrün)
Klasse 4 donnerstags, später freitags (gelb).
Damit alle Klassen gleich oft in der Schule sind, mussten wir auch wegen der Feier- und Ferientage teilweise von dieser Regel abweichen und mit weiteren Tagen ergänzen. Ich hoffe, durch den angefügten Auszug aus unserem Schuljahresplaner wird deutlich, welcher Jahrgang zu welchem Datum kommt.

In einer zweiten Information erhalten Sie noch die Einteilung Ihres Kindes für die im Kalender gekennzeichneten Tage.

Bitte beachten Sie die Regeln für die Präsenztage an unserer Schule, die ich über Sdui am 4. Mai schon verschickt hatte.

Besonders wichtig ist:

  • Schülerinnen und Schüler, die Erkältungssymptome und/oder Fieber zeigen, sind vom Schulbesuch ausgeschlossen (telefonische Entschuldigung vor dem Unterricht oder auch per Mail). Sollte Ihr Kind wegen einer Allergie husten oder schnupfen, sagen Sie uns bitte Bescheid.
  • Falls bei einem Schüler/einer Schülerin oder in dessen/deren Familie eine Corona-Infektion an der Schule auftritt, müssen Sie das sofort - egal zu welcher Uhrzeit - melden: zu Schulöffnungszeiten gern telefonisch oder immer per Email. Wir melden das weiter ans Gesundheitsamt und bekommen von dort weitere Vorgaben und Ablaufpläne.

Bis zum Klassenraum müssen die Kinder auf die Abstandsregel achten. Ab dem Schuleingang achten wir darauf. Bitte schicken Sie Ihre Kinder nicht zu früh (ab 10 min vor Schulbeginn des Kindes) und schicken Sie Ihr Kind allein ins Schulgebäude. Sie als Eltern warten bitte ebenfalls mit Abstand vor der Schule, wenn Sie Ihr Kind wieder abholen möchten.

Auch für die Notbetreuung gilt ab sofort eine Maskenpflicht ab dem Betreten des Schulgeländes. Die Notbetreuungs-Kinder nehmen ab dem 11. Mai den Eingang über den Lehrerparkplatz (Vorsicht!).

Damit der Schulbesuch mit all den vielen Regeln gelingen kann, müssen wir alle zusammenhalten. Dass dies möglich ist, haben die letzten Wochen gezeigt. Vielen Dank für alles, was Sie bisher geleistet haben!
Trotzdem müssen wir Sie an dieser Stelle eindringlich bitten, dass Sie mit Ihrem Kind die einzelnen Maßnahmen besprechen und gegebenenfalls zu Hause einüben (vorschrifts-mäßiges Händewaschen, Abstandshaltung / wie viel ist 1,50 m?, Husten/Niesen in die Armbeuge, richtiger Umgang mit einem Mundschutz, etc.). Natürlich greifen wir die Regeln auch in der Schule noch einmal auf... aber bis zum Klassenraum muss Ihr Kind erstmal „richtig“ kommen!

Wir freuen uns sehr, die Kinder jetzt wieder regelmäßig zu sehen und auch, einen Plan bis zu den Sommerferien zu haben.

Bis bald, bleiben Sie gesund!
Petra Schrader

P.S. "Das Ministerium für Schule und Bildung erwägt NICHT, die Sommerferien wegen des derzeit ruhenden Schulbetriebs zu verkürzen. In NRW gibt es ein ordentliches Abitur und termingerechte Ferien. Das ist die Rückkehr zur verantwortungsvollen Normalität.
Eine Änderung der bestehenden Regelung zu den Sommerferien ist ohnehin nicht ohne weiteres möglich. Diese müsste von den Ländern in der Kultusministerkonferenz vereinbart werden."
Quelle: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html abgerufen am 07.05.20

Link zur 20. Schulmail: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200506/index.htmlPDFEinteilung Klassen Übersicht.pdfPDFSchuljahreskalender 19_20 Eltern 3.pdf

Kinderbrief an unsere Viertklässler

Liebe Kinder der Klassen 4,

für EUCH ist es nun bald soweit!

Am Donnerstag und Freitag dürft ihr als erste Grundschulkinder wieder für ein paar Stunden zu uns in die Schule kommen.
Wir freuen uns sehr auf euch, denn wir haben euch vermisst!

Trotzdem wird einiges in der Schule ganz anders sein, als ihr es gewohnt seid.
Damit ihr und auch wir uns in der Schule sicher fühlen können, haben wir einige Regeln aufgestellt, die wir alle befolgen müssen.
Eure Lehrerinnen werden diese Regeln im Klassenraum, auf den Fluren, beim Toilettengang und in der Pause ganz ausführlich mit euch besprechen.

Wichtig für den ersten Tag ist:

  • Kommt möglichst alleine zur Schule und haltet auf dem Schulweg Abstand. Ihr könnt auch eine Maske tragen. Ab dem Schuleingang setzt ihr bitte auf jeden Fall eure Maske auf.
  • Bitte kommt zur passenden Uhrzeit zur Schule. Eure Eltern wissen die Uhrzeiten. Kommt nicht zu früh und nicht zu spät – bis zu 10 Minuten früher ist prima.
  • Kommt durch den roten Eingang (nur 4a und 4b) oder durch das grüne Tor (nur 4c). Dort warten Herr Wenzel oder Frau Ottermann auf euch und helfen euch weiter.
  • Jacken und Taschen nehmt ihr bitte mit in den Klassenraum.
  • Die Straßenschuhe lasst ihr an.
  • In eurem Klassenraum bekommt ihr einen festgelegten Sitzplatz.
  • Alles Weitere besprecht ihr in aller Ruhe mit euren Lehrerinnen.

Wir wissen, dass ihr euch sehr auf eure Freundinnen und Freunde freut, die ihr lange nicht gesehen habt.
Trotzdem ist es im Moment nicht möglich, sich zu umarmen oder abzuklatschen. Gemeinsames Spielen in der Pause wird leider nicht möglich sein.
Winken, sich mit Worten begrüßen und miteinander sprechen ist natürlich auch mit Abstand möglich!

Änderungen im Kinderzuschlag

Liebe Eltern,

vielleicht haben sie es schon längst mitbekommen. Seit dem 1.April 2020 ist eine Änderung im Kindergeldzuschlag in Kraft getreten.
Die Beantragung ist vereinfacht worden, außerdem haben seit der Corona-Krise viele Familien, die bisher keinen Anspruch auf Kinderzuschlag hatten, nun Anspruch darauf.
Bitte überprüfen Sie ihren Anspruch auf Kinderzuschlag (bis zu 185€ pro Kind pro Monat) und informieren Sie sich weiter auf dieser übersichtlichen Website der Bundesagentur für Arbeit:
https://www.arbeitsagentur.de/familie-und-kinder/notfall-kiz

Die Antragstellung ist sehr einfach. Jedes Kind, für das ein Kinderzuschlag bewilligt wird (egal wie hoch dieser ausfällt) hat außerdem automatisch Anspruch auf alle Leistungen des Bildungs- und Teilhabepaketes (BuT).
Diese Leistungen umfassen:

  • Kostenübernahme für das Mittagessen in der OGS oder KiTa
  • Kostenübernahme für Nachhilfe
  • Kostenübernahme bei Schulausflügen und Klassenfahrten
  • 150€ für Schulbedarf pro Schuljahr
  • Zuzahlung zu Sport- und Freizeitaktivitäten

Bei Fragen zum Kinderzuschlag oder zum Bildungs- und Teilhabepaket und deren Beantragung stehe ich Ihnen als Schulsozialarbeiter gern zur Verfügung.
Die offene Sprechstunde biete ich derzeit nicht an, daher erreichen Sie mich bitte telefonisch 0176/70751733
oder per mail robin.andreessen@kja.de .

Mit gutem Gruß, Robin Andreeßen

Notbetreuung

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie folgende Änderungen bezüglich der zu verwendenden Formulare für die Anmeldung bei der Notbetreuung:

Datei 2a: Schlüsselpersonen (Eltern und Alleinerziehende)

  • Ergänzung um eine Selbsterklärung für Selbstständige bzw. Freiberufler
  • allgemeine Korrekturen, wie z. B. Seitenzahlen, Bezeichnungen, Veränderung "Wochenend- und Ferienbetreuung"

Datei 2b: Alleinerziehende, die keine Schlüsselpersonen sind

  • allgemeine Korrekturen, wie z. B. Seitenzahlen, Bezeichnungen, Veränderung "Wochenend- und Ferienbetreuung"

Datei 2c: Neues Formular "Verlängerung der Notbetreuung"
Auf Wunsch insbesondere von Trägervertretungen wurde ein 3. Formular entwickelt, mit dem Sie uns als Schule jeweils zu Monatsbeginn den weiteren Betreuungsbedarf bestätigen sollen. Hintergrund ist, dass sich der Betreuungsbedarf für die Notbetreuung ggf. auch wieder reduzieren könnte.
(Meine persönliche Anmerkung: Mit den Eltern der Kinder, die die Notbetreuung aktuell nutzen, sind wir in Kontakt, sodass für mich ein weiteres Papier nicht notwendig ist.)

Bitte nutzen Sie ab sofort diese Dokumente.

Vielen Dank und viele Grüße, P. Schrader

Regeln für einen Schulstart

Liebe Eltern der Jahrgänge 1-3,

noch wissen wir nicht, wann Ihre Kinder an unserer Schule starten.
Trotzdem möchte ich Ihnen schon einmal unsere Regeln weiterleiten, damit Sie sich damit gemeinsam mit Ihrem Kind auseinandersetzen können.

Die Schule ist sicher ausgestattet mit Seife und Einmalhandtüchern (in jedem Klassenraum, auf den Toiletten). Die Flure sind mit Wegemarkierungen und - wo notwendig - mit Abstandsmarken ausgezeichnet, die Klassenräume sind schon entsprechend umgeräumt. Dennoch wird Ihr Kind nicht in ein Schulgebäude kommen, was es nicht mehr wiedererkennt.

Die Reinigung wird durch den Schulträger geleistet. Eine Reinigung der Kontaktflächen wird neben der üblichen Bodenreinigung täglich durchgeführt. Natürlich verfügt unsere Schule auch über einen Hygieneplan (auch schon vor Corona!). In diesem sind die Zuständigkeiten genau festgelegt.

Wir hoffen, dass wir zusammen auf diese Weise den Schulstart gut vorbereiten und so wieder etwas Normalität möglich machen.

Mit freundlichen Grüßen, P. Schrader

Schulstart der 4.Klässler am Donnerstag, 7. Mai

Liebe Eltern der 4.Klässler,

im Anhang finden Sie noch einmal alle Regeln für den Schulstart am Donnerstag und natürlich auch die Gruppeneinteilung incl. Anfangs- und Endzeiten des Unterrichts.
Planungen für die kommende Woche nehmen wir auf, sobald uns dazu verlässliche Informationen erreichen.

Viele Grüße, Petra Schrader

P.S. Die Klassenpflegschaftsvorsitzenden bitte ich, diese Informationen an die Eltern weiterzugeben, die ich über Sdui nicht erreiche. Vielen Dank.

Ergebnisse der Elternbefragung

Liebe Eltern,

Vor einer Woche habe ich Ihnen einen Link zu einer Befragung geschickt. Vielen Dank an alle Teilnehmer!

Auf so ein tolles Feedback waren wir gar nicht gefasst... vielen Dank dafür! Das spornt an, weiter zu machen. Gern möchte ich Ihnen die Ergebnisse ebenfalls zugänglich machen.
Klicken Sie dazu auf folgenden Link:
https://app.edkimo.com/results
Dort dann auf das kleine Wort „Ergebnisse“ klicken und dann den Code
ufdulpuz
eingeben (s. Bild).

Eine Rückmeldung war, dass ein Bild des Schulhundes gewünscht wurde. Daher grüßt Schmitti heute aus der Entenklasse!

Ich wünsche Ihnen ein schönes (Rest)Wochenende, viele Grüße
Petra Schrader

Klarstellung des Ministeriums zur 17. Schulmail

Liebe Eltern, liebe Kolleg*innen,

gestern Abend kam eine Klarstellung des Ministeriums zu der letzten Schulmail (17) an. Ein Auszug daraus:

„... Sämtliche in der heutigen SchulMail Nr. 17 beschriebenen weiteren Schritte der Schulöffnung für die Klassen 1 bis 3, die frühestens ab dem 11. Mai 2020 realisiert würden, stehen unter dem Vorbehalt der noch ausstehenden Beratungen zwischen den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin am 6. Mai 2020. Bund und Länder müssen im Rahmen der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz Mitte nächster Woche zuerst die Grundlagen für weitere Schritte schaffen, um ein bundesweit abgestimmtes Vorgehen sicherzustellen....“

Somit warten wir mit weiteren Planungen und Vorbereitungen ab, bis eine verlässliche Grundlage für tragfähige Entscheidungen vor Ort gegeben ist.
Wenn mir nach der Entscheidung der Bundeskanzlerin am 6. Mai die Rahmenvorgaben des Landes NRW vorliegen, werde ich die notwendigen Entscheidungen und Vorbereitungen in Kooperation mit Kollegium und OGS für die Umsetzung an der Grundschule Böckerhof treffen. Sie werden darüber natürlich wie auch in der Vergangenheit so zeitnah wie eben möglich informiert.

Mit freundlichen Grüßen, Petra Schrader

Schulmail Nr. 17 - Schulstart

Liebe Eltern,

die erwartete Schulmail (Nr. 17) ist angekommen. Das Wichtigste zusammengefasst:

  • Beginn der Schulöffnung am 7.5.20, zunächst mit den Viertklässlern
  • ab 11.5.20 ein Jahrgang pro Werktag in der Schule
  • an einem Tag soviel Unterricht und Betreuung wie möglich
  • nach einem festen Plan bis zu den Sommerferien
  • bei Fortsetzung der Notbetreuung

Dies bedeutet eine Menge an organisatorischen Vorbereitungen. Ich melde mich Montag oder Dienstag bei Ihnen, um mitzuteilen wie wir diese Vorgaben umsetzen werden.

Die 4. Klassen erhalten kurzfristig – spätestens Montag - eine Information zum Ablauf der Tage 7.5. und 8.5.20.

Eine Information, die ich bisher nur an die Eltern der Klasse 4 weitergeleitet habe, möchte ich an dieser Stelle noch für die Jahrgänge 1 bis 3 weitergeben:
Sollte Ihr Kind oder eine mit dem Kind in einem Haushalt lebende Person zu einer Risikogruppe gehören, kann es bis zum Sommer beurlaubt werden, muss allerdings dann weiterhin zu Hause beschult werden. Möchten Sie, dass Ihr Kind von der Teilnahme am Präsenzunterricht freigestellt wird, müssen Sie mir das schriftlich mitteilen. Gehört Ihr Kind selbst zu der "Risikogruppe", reicht ein Schriftstück von Ihnen. Gehören Sie, oder im Haushalt lebende Familienangehörige dazu, müssen Sie ein ärztliches Attest beilegen.

Weitere Informationen, Regeln und Abläufe erhalten Sie in der nächsten Woche.

Link zur Schulmail 17:
https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200430/index.html

Viele Grüße und ein schönes Wochenende wünscht
Petra Schrader mit dem Team der Grundschule Böckerhof

Elternbrief vom 25.4.2020

Neue Informationen zur Notbetreuung

Liebe Eltern,
gestern wurde um 21.56 Uhr wurde eine Schulmail (Nr. 16) mit neuen Informationen zur Notbetreuung verschickt. Den Link hänge ich der Nachricht an.

Inhaltlich geht es darum, dass ab kommenden Montag (27.04.20) neben den erweiterten Berufsgruppen auch berufstätige oder sich in einer Abschlussprüfung befindende Alleinerziehende Anspruch auf die Notbetreuung haben, sofern sich die Betreuung nicht anderweitig organisieren lässt.
(Desweiteren gibt es das Angebot der Betreuung an Wochenenden und Feiertagen ich mehr.)

Das bedeutet, dass ab Montag der Kreis der Kinder, die einen Anspruch auf einen Platz in der Notbetreuung haben, nochmal erweitert wird.
Sie können sich sicherlich vorstellen, dass die Organisation der Notbetreuungsgruppen unter Berücksichtigung des Infektionsschutzes sehr aufwendig ist.
Falls Sie als alleinerziehendes Elternteil ab Montag zwingend einen Platz in der Notbetreuung benötigen, da keine anderweitige Betreuung, sichergestellt werden kann, schreiben Sie bitte umgehend eine Mail an gs-boeckerhof@solingen.de. Ich werde am Wochenende regelmäßig die Mails abrufen und um dann in Zusammenarbeit mit meinem Team eventuell Kinder ab Montag in die Notbetreuung aufzunehmen sowie Personal und Räumlichkeiten zu organisieren.

Mit freundlichen Grüßen
Petra Schrader

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200424/index.html

Elternbrief vom 22.4.2020

Vorbereitungen zum Start (Klasse 4)

Liebe Eltern der 4. Klassen,

noch ist ja nicht endgültig entschieden, ob die Schule am 4. Mai für Ihre Kinder startet. Viele Dinge müssen noch geklärt werden, zudem ist ja die Grundlage für die Öffnung die Entwicklung der Corona-Neuerkrankungen nach den Lockerungen seit Montag.

Trotzdem planen wir natürlich intern schon...

Heute möchte ich gern nachfragen, ob es bei Ihren Kindern oder bei Ihnen "relevante Vorerkrankungen" gibt, auf deren Grundlage Sie Ihre Kinder vom Präsenzunterricht hier in der Schule beurlauben lassen möchten. Dies würde ja für jedes Datum gelten.

Hierzu heißt es in der 15. Schulmail des Ministeriums:
"Sofern Schülerinnen und Schüler in Bezug auf das Corona-Virus (COVID-19) relevante Vorerkrankungen (...) haben, entscheiden die Eltern - gegebenenfalls nach Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich mit, dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch bei ihrem Kind grundsätzlich möglich ist. Die Art der Vorerkrankung braucht aus Gründen des Datenschutzes nicht angegeben zu werden. (...)
In der Folge ENTFÄLLT die Pflicht zur TEILNAHME AM PRÄSENZUNTERRICHT. Diesen Schülerinnen und Schülern sollen Lernangebote für zu Hause gemacht werden (Lernen auf Distanz)."

In einer Erläuterung zu dieser Schulmail wird bezogen auf Erkrankungen von Familienangehörigen im Haushalt der Kinder konkretisiert:
"Voraussetzung für die Beurlaubung der Schülerinnen und Schülern ist, dass ein ärztliches Attest des betreffenden Angehörigen vorgelegt wird, aus dem sich die Corona-relevante Vorerkrankung ergibt."

Als relevante Vorerkrankungen werden genannt:

  • Therapiebedürftige Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. coronare Herzerkrankung, Bluthochdruck)
  • Erkrankungen der Lunge (z.B. COPD, Asthma bronchiale)
  • Chronische Lebererkrankungen
  • Nierenerkrankungen
  • Onkologische Erkrankungen
  • Diabetis mellitus
  • Geschwächtes Immunsystem (z.B. auf Grund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch regelmäßige Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr beeinflussen und herabsetzen können, wie z.B. Cortison)

Das heißt: Möchten Sie, dass Ihr Kind von der Teilnahme am Präsenzunterricht freigestellt wird, müssen Sie mir das schriftlich mitteilen. Gehört Ihr Kind selbst zu der "Risikogruppe", reicht ein Schriftstück von Ihnen. Gehören Sie, oder im Haushalt lebende Familienangehörige dazu, müssen Sie ein ärztliches Attest beilegen.

Hierfür benötigen Sie ja ggf. ein bisschen Zeit, daher schreibe ich Ihnen dies jetzt schon. Alle weiteren Planungen können wir leider erst festzurren, wenn die Voraussetzungen von Politik und Kultusministerkonferenz geklärt sind. Das wird dann voraussichtlich erst im Laufe des 30.04.20 (oder auch erst am Wochenende) möglich sein.

Bei Fragen rufen Sie mich gern an (2471320), oder schreiben eine Email an gs-boeckerhof@solingen.de

Viele Grüße, Petra Schrader

P.S. Bitte schicken Sie diese Information über die in der Klasse vereinbarten Wege weiter, da leider nicht alle Eltern bei Sdui angemeldet sind.

Elternbrief vom 16.4.2020

Wie Sie schon aus den Medien erfahren haben, bleiben die Grundschulen in NRW die nächsten zwei Wochen geschlossen, Notbetreuung findet weiter statt.

Ab dem 20.04.20 nehmen die Klassenlehrkräfte auch wieder die Fernbeschulung („Lernen auf Distanz“) auf, sodass Sie auf gewohntem Wege neue Lernaufgaben erhalten, nachdem es in den Ferien eher „ungezwungenen Kontakt“ gab.

Ab dem 4. Mai 2020 können die Schüler*innen der 4. Klassen in kleinen Gruppen wieder zur Schule gehen. Wie genau die Vorgaben hierzu aussehen, erarbeitet die Kultusministerkonferenz (KMK) bis Ende April.

Wenn Ihr Kind zur Risikogruppe gehört, oder die Familienangehörigen, gibt es aktuell folgende Aussage, ob das Kind die Schule wieder besuchen muss (Schulpflicht), wenn die Schule wieder geöffnet wird: „Wenn Mitglieder Ihrer Familie zu den vulnerablen Gruppen gehören, ist sicherlich Ihre Angst, dass Ihr Kind eine Infektion mit nach Hause bringt, besonders groß. Informieren Sie sich bei den zuständigen Gesundheitsbehörden, welche besonderen Schutzmaßnahmen Sie treffen können. Allerdings dürfen Sie Ihr Kind nicht ohne ärztliches Attest über längere Zeit vom Unterricht fernhalten.“
(Quelle: http://schulpsychologie.nrw.de/schule-und-co…/…/eltern.html…)

Falls Sie zu den neuen Berufsgruppen für die Notbetreuung gehören, können Sie eine Betreuung ab dem 23.04.20 ab sofort beantragen (mit den bereits veröffentlichten Formularen).

Wir sind froh, dass wir noch etwas Zeit haben, um den Schulstart für Ihre Kinder bestmöglich vorbereiten zu können!

Das Schulmail-Archiv mit allen Schulmails zum Thema Corona finden Sie unter:
https://www.schulministerium.nrw.de/…/Archiv-2020/index.html

Diese Informationen erhalten Sie immer über Sdui, kompakt über die Homepage und neuerdings auch über unsere Facebook-Seite.
Eltern, die bisher noch kein Sdui-Account haben, können sich jederzeit per Mail an die Schule oder auch an die Klassenlehrkraft wenden, um einen Aktivierungscode zu erhalten. Das Sekretariat ist ab nächster Woche auch wieder montags, mittwochs und donnerstags zwischen 7.45 und 12.00 Uhr besetzt.

Viele Grüße vom gesamten Böckerhof-Team

Elternbrief vom 15.4.2020

Fortsetzung der Schulschließung bis 03.05.2020

Liebe Eltern,


in der Pressekonferenz mit Frau Merkel wurden für uns die folgenden wichtigen Punkte benannt:

  • Kontaktsperre bleibt bestehen (gleiche Bedingungen)
  • Empfehlenswert ist die Verwendung von Alltagsmasken beim Einkaufen und im Öffentlichen Nahverkehr
  • Die Schulen bleiben alle bis zum 3. Mai 2020 geschlossen
  • Prüfungsklassen, Abschlussklassen und Schulwechsler (4. Klässler) werden zuerst wieder in die Schulen kommen. Konzepte dazu werden von der KMK (Kultusministerkonferenz) erstellt.

Diese Ausführungen werden im Laufe des Abends oder morgen früh durch das Schulministerium und die Bezirksregierung sicherlich konkretisiert. Sobald diese Informationen mir zur Verfügung stehen, melde ich mich bei Ihnen wieder.

Einen schönen Abend, herzliche Grüße
Petra Schrader

Elternbrief vom 3.4.2020 und Link zur Schulmail Nr. 12

Start in die Ferien

Liebe Eltern,

trotz Schulschließung wünsche ich Ihnen und uns vom Team des Böckerhofs jetzt einen guten Start in die Ferien. Ich hoffe, dass wir diese Zeit ein bisschen zum „Durchatmen“ nutzen können.

Natürlich sind wir - Klassenlehrkräfte und Schulleitung - auch in den Ferien für Sie erreichbar. Nutzen Sie bitte die mit Ihren Klassenlehrkräften vereinbarten Kontaktwege. Die Schulleitung ist jederzeit über die Emailadresse gs-boeckerhof@solingen.de für Sie erreichbar. Das gilt auch, wenn Sie die Notbetreuung neu nutzen müssen (und zum dafür geöffneten Personenkreis gehören), da das Schultelefon in den Ferien selten besetzt ist.
Über die Ferien wird es aber keine verpflichtenden Lernaufgaben mehr geben.

Ob und wie es nach den Ferien weitergeht, wissen wir momentan alle nicht. Dazu wird es in der 2. Ferienwoche Informationen geben, die ich Ihnen natürlich an dieser Stelle und über die Homepage zur Verfügung stelle.

Über unsere Facebook-Seite bekommen Sie auch weiterhin kleine „Lebenszeichen“ von uns.

Bleiben Sie gesund, feiern Sie Ostern mit Ihrer Familie,
Viele liebe Grüße
P. Schrader und das gesamte Böckerhof-Team

P.S. HIER gelangen Sie zur Schulmail des Ministeriums (Nr. 12)

Elternbrief vom 20.3.2020 (zur Schulmail Nr. 8)

Neue Schulmail (Nr. 8)

Liebe Schulgemeinde,
die momentane Situation stellt eine starke Herausforderung für die gesamte Gesellschaft dar. Die Informationen ändern sich sehr schnell. Bitte beachten Sie die Ausführungen der folgenden Schulmail (Link). In enger Kooperation mit Frau Asbeck/Frau Broziewski von der OGS und dem gesamten Personal der Grundschule Böckerhof versuchen wir, die schwierige Zeit für alle gut zu meistern. Falls bei Ihnen gemäß des Inhaltes der Schulmail Nr. 8 ein Betreuungsproblem auftritt, benachrichtigen Sie uns bitte so schnell wie möglich. Nur so können wir das notwendige Personal bereitstellen. Bitte schreiben Sie im Fall, dass Sie eine Betreuung gemäß der Vorgaben der Schulmail benötigen, schnellstmöglich eine Mail an gs-boeckerhof@solingen.de und bereiten das Formular zur Abgabe am Montag in der Schule vor, das Sie als Anhang einer der letzten Nachrichten finden können.

Ich möchte Sie an dieser Stelle darum bitten, es, wenn die Notbetreuung nicht unbedingt nötig ist und Sie die Betreuung bereits geregelt haben, bei den individuellen Lösungen zu belassen. Im Sinne von den durch die Bundeskanzlerin erbetenen Kontaktvermeidungen halte ich das für sinnvoll. Überlegen Sie im Sinne der Gesundheit Ihrer Kinder, Ihrer eigenen Gesundheit und der Ihrer Angehörigen und schließlich auch unserer Gesundheit ganz genau, ob es keine andere Betreuungsmöglichkeit gibt.

Sobald ich weitere Informationen, z.B. vom Solinger Krisenstab erhalte, melde ich mich wieder.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende,
bleiben Sie gesund, mit freundlichen Grüßen
Petra Schrader

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200320/index.html

Elternbrief vom 20.03.2020

Liebe Eltern,

die erste Woche Schulschließung ist (fast) geschafft.
Vielen Dank für Ihr Verständnis, ihren professionellen Umgang mit dem Angebot der Notbetreuung und auch, dass Sie nun so spontan das „Home-Schooling“ für Ihre Kinder übernehmen.

Die Lehrkräfte arbeiten fleißig daran, die Gehirnzellen der Kinder weiterhin zu aktivieren und wir hoffen, dass wir das gemeinsam „mit Augenmaß“ erledigen, wie es in einer Schulmail hieß.

Die Schule ist für Sie immer über die Email-Adresse gs-boeckerhof@solingen.de zu erreichen. Telefonisch können Sie das Sekretariat an den gewohnten Tagen (mo, mi, do) am Vormittag (7.45 - 12.00 Uhr) kontaktieren. Außerhalb dieser Zeiten ist das Telefon nicht regelmäßig besetzt, auch wenn ich als Schulleitung täglich vor Ort bin.
Über Sdui halte ich Sie auf dem Laufenden. Wichtige Nachrichten veröffentlichen wir auch auf der Homepage der Schule (www.boeckerhof.de)

Bleiben Sie gesund,
P. Schrader

Informationen in anderen Sprachen

Information in other languages

Diğer dillerde bilgiler

اطلاعات به زبانهای دیگر

Πληροφορίες σε άλλες γλώσσες

Informazioni in altre lingue

Informationen in unterschiedlichen Sprachen auf der Seite der Bezirksregierung:

Infos zur Schulschließung

Elternbrief vom 14.03.2020

Liebe Eltern,

im Tageblatt kann gelesen werden wie die Stadt Solingen die Vorgaben des Landes umsetzt. Der für uns bedeutsame Auszug:
„Der Krisenstab der Stadt Solingen hat weitreichende Entscheidungen für das öffentliche Leben in Solingen getroffen. Hier eine Zusammenfassung:
Schulen und Kindertagesstätten werden geschlossen
Nachdem das Land Nordrhein-Westfalen verfügt hat, ab Montag, 16. März, alle Schulen bis zu den Osterferien zu schließen, wird dieser Beschluss auch in Solingen umgesetzt. Montag und Dienstag können Schülerinnen und Schüler noch zur Schule geschickt werden, Schulpflicht besteht aber nicht mehr.
Kindertagesstätten in Nordrhein-Westfalen bleiben bereits ab Montag, 16. März, geschlossen. Es gilt ein Betretungsverbot.
Notbetreuung für Kinder
Die Verwaltungsbereiche Schule und Jugend der Stadt Solingen haben in Zusammenarbeit mit dem Schulamt ein Konzept für die Notbetreuung für Kinder im Elementarbereich sowie in den Klassen 1 bis 6 vorbereitet. Dieses soll zeitnah veröffentlicht werden. Im Erlass des Landes heißt es, dass es Ausnahmen für die Betreuung geben soll - und zwar für Kinder, deren Eltern nachweisen, dass sie in kritischen Infrastrukturen arbeiten. Beispiele: Ärzte und Pflegepersonal sowie weiteres Personal, das notwendig ist, um intensivpflichtige Menschen zu behandeln, Eltern, die in Bereichen der öffentlichen Ordnung oder anderer wichtiger Infrastruktur arbeiten.“

Die Lehrkräfte und ich werden Montag beraten, wie wir Ihnen Unterrichtsmaterial und Aufgaben zur Verfügung stellen und melden uns dann erneut.
Auch bezüglich der Notbetreuung melde ich mich, sobald ich Absprachen mit der KJA getroffen habe.

Viele Grüße 
P. Schrader

Elternbrief vom 13.03.2020

Liebe Eltern,                                      

aufgrund vorbeugender Maßnahmen werden alle Schulen in NRW ab Montag, den 16.03.2020, bis zu Beginn der Osterferien geschlossen. Ab Montag findet somit kein Unterricht mehr an unserer Schule statt. 

Für den absoluten Notfall sind folgende Übergangsregelungen für Montag und Dienstag geplant.:

Montag, 16.03.2020

Notfallbetreuung von 8:00 - 11:30 Uhr, anschließend Notfallbetreuung für alle OGS/ÜMI Kinder

Dienstag, 17.03.2020

Notfallbetreuung von 8:00 - 11:30 Uhr, anschließend Notfallbetreuung für alle OGS/ÜMI Kinder

Ab Mittwoch, den 18.03.2020

Schule geschlossen, keine Betreuung durch Schulpersonal

 

Alle Eltern, die im medizinischen Bereich tätig sind und ab Mittwoch, dem 18.03.2020 Betreuungsbedarf haben, können ab Montag auf unserer Homepage eine Notfallbetreuung beantragen. Infos dazu ab Montagmorgen hier.

Am Montag werden die Lehrerinnen und Lehrer weiter beraten, ob und wie ihr Kind in dieser Zeit Unterrichtsstoff erarbeiten kann. Dazu erhalten Sie ebenfalls ab Montag/Dienstag über unsere Homepage weitere Informationen. 

Wenn wir weitere Informationen vorliegen haben, melden wir uns per Homepage und Sdui bei Ihnen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung der GS Böckerhof